23.03.2020 08:17

Kurzdefinition

Mokélé-Mbembé ist ein mythisches Wesen, das in den Urwäldern Zentralafrikas im Gebiet des Kongo hauptsächlich leben soll. Mokélé Mbembé heisst in der Sprache der Pygmäen übersetzt ungefähr: "der den Lauf des Flusses stoppt".

Kurzbeschreibung:

  • etwa elefantengroß, es gibt jedoch auch Berichte über noch größere Tiere
  • ein vierfüßiges Wesen sein, dessen Fußabdrücke denen von Flusspferden ähneln
  • Füße sollen je drei Klauen aufweisen
  • soll einen langen Hals mit etwa dreißig Zentimetern im Durchmesser haben
  • einen relativ kleinen Kopf, der bei männlichen Exemplaren ein Horn oder einen hornähnlichen Fortsatz aufweisen soll (wie dies zum Beispiel auch bei einigen rezenten Reptilien der Fall ist)
  • sowie einen langen Schwanz besitzen
  • das Wesen soll einem Sauropoden ähneln
  • es soll sich um einenPflanzenfresser handeln
  • die Hautfarbe des Mokélé-Mbembé soll von bräunlich-grau bis zu rötlich-braun variieren.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Mokele-Mbembe

Quelle: Title : Mokèlé-mbèmbé; illustator : JNL, 10/2005; Wikipedia

—————

Zurück


Kontakt

Der Kryptozoologie Report

Anschrift:

Redaktion DKR - digital
c/o Hans-Jörg Vogel
Lindenberger Str. 25

D - 13156 Berlin


Mobil: 0176 - 78220971