26.03.2020 10:04

"Die Ursprüngliche Zweifüssigkeit" - Autor: Francois de Sarre

Die Ursprüngliche Zweifüssigkeit

Essay über den Menschen von gestern und von heute

Autor: François de Sarre

 

Was weiß man vom Menschengeschlecht? Was können wir über seinen Ursprung sagen? Seit Charles Darwin hat sich die Wissenschaft in eine Sackgasse verrannt. Sie geht bei ihren Forschungen stets vom Grundsatz aus, dass der Mensch vom Affen abstammt. Diese Theorie ist längst zum recht eigentlichen Dogma geworden! Und wenn der Mensch sehr viel älter wäre, als wir glauben? Und wenn er sich von Anfang an auf seinen zwei Beinen fortbewegt hätte ? Und wenn er im Wasser gelebt hätte, ehe er an Land ging ? Weit davon entfernt, das letzte Glied der Evolutionskette darzustellen, könnte der Mensch im Gegenteil zu den urtümlichsten Arten überhaupt gehört haben. Es könnte sehr wohl sein, dass er im Verlauf seiner jahrtausendelangen Evolution oft keine anderen Ausweichmöglichkeiten sah als das, was François de SARRE „Entmenschung“ nennt, d. h. eine wahrhaft erstaunliche körperliche und geistige Anpassungsfähigkeit an die verschiedenartigsten klimatischen und geographischen Bedingungen. Mit dem vorliegenden Buch legt François de SARRE in kompakter Form das Ergebnis von mehr als 30 Jahren Arbeit und Forschung dar. Er erklärt die Vergangenheit des Menschen aus einer sehr unkonventionellen Perspektive und lässt zugleich seinen Vorgängern, die sich ebenfalls zur Theorie von der Ursprünglichen Zweifüssigkeit bekannten, Gerechtigkeit widerfahren – Gelehrten wie Max Westenhöfer, Serge Frechkop und Bernard Heuvelmans, aber auch zeitgenössischen Forscherinnen und Forschern wie Yvette Deloison und anderen. In diesem, mit zahlreichen Illustrationen versehenen Werk widerlegt François de SARRE die althergebrachten Ideen von der menschlichen Evolution und präsentiert uns in synthetischer Form eine neue Vision der Welt von gestern und heute.

Francois de Sarre, 2019, Lennestadt-Meggen, Galileo-Park

Taschenbuch : 284 Seiten

Herausgeber : Hades éditions

Sammlung : Wissenschaft

Sprache : Deutsch

ISBN-10 : 9791092128X

ISBN-13 : 9791092128956

Produktabmessungen : 15,3 x 23,5 x 1,6 cm

 

Textquelle: Verlag Hades-Editions, www.hadeseditions.com

 

Daten zu Francois de Sarre

François de Sarre oder François Charousset de Sarre, geboren am 16. Mai 1947 in Dudweiler (Deutschland), ist ein deutsch-französischer Zoologe, der sich auf Ichthyologie, Evolutionswissenschaften und Paläoanthropologie spezialisiert hat.

François de Sarre studierte von 1964 bis 1973 Zoologie, Botanik und Paläontologie an der Universität der Saar in Saarbrücken. Nach einigen Jahren der Forschung in Tunesien (1973-1976) wurde er Berater und Autor wissenschaftlicher Veröffentlichungen für die breite Öffentlichkeit, hauptsächlich in Frankreich und Deutschland. Er ist mit Bernard Heuvelmans befreundet und begeistert sich für die Theorie des anfänglichen Bipedalismus, für die er ein leidenschaftlicher Verteidiger ist. 1988 gründete er in Nizza das CERBI (Zentrum für Studien und Forschung zum anfänglichen Bipedalismus). Von 1989 bis 1991 nahm er an Ausgrabungen im Lazaret Anthropology Laboratory in Nizza teil. François de Sarre ist Mitglied der Societas Europea Ichthyologorum (SEI) in Frankfurt am Main.
Arbeit
Die Stärken der wissenschaftlichen Tätigkeit von François de Sarre sind Ichthyologie, Evolutionswissenschaften, Theorie des anfänglichen Bipedalismus sowie Kryptozoologie in Erinnerung an den belgischen Zoologen Bernard Heuvelmans (1916-2001), der ebenfalls ein Unterstützer ist eines anfänglichen Bipedalismus der ersten Säugetiere.
François de Sarre ist Autor oder Mitautor von hundert Publikationen, in der Fachpresse (Ichthyologie) oder in populärwissenschaftlichen Magazinen.
Er ist auch einer der seltenen französischsprachigen Verteidiger der Neuen Chronologie, einer Überarbeitung der historischen Chronologie, die von fast der gesamten Gemeinschaft von Historikern, Mathematikern und Astronomen abgelehnt wurde. Er hat seine Ideen zu diesem Thema in dem Buch dargelegt.

https://hadeseditions.com/


 

—————

Zurück


Kontakt

Der Kryptozoologie Report

Anschrift:

Redaktion DKR - digital
c/o Hans-Jörg Vogel
Lindenberger Str. 25

D - 13156 Berlin


Mobil: 0176 - 78220971