Ankündigung!

Diese Veranstaltung im Museum Tor zur Urzeit e.V., wird aus terminlichen und technischen Gründen auf 2018 verschoben!

(Findet voraussichtlich im II. Quartal 2018 statt!)

2017 wollen wir aber schon während des Internationalen Museumstag, im Museum Tor zur Urzeit e.V., auf dieses Event hinweisen. Es werden Kryptozoologen vor Ort sein und auf Fragen der Besucher eingehen und diese auch, wenn möglich, umfassend beantworten. Der genaue Veranstaltungstermin für 2018 wird rechtzeitig bekannt gegeben.

**********************************************************************************************************

Sehr geehrte Interessenten, liebe Freunde,

nun ist das VI. Kryptozoologie-Seminar und die Ausstellungseröffnung des Teilbereiches Kryptozoologie, im Museum Tor zur Urzeit e.V., auch leider schon wieder
Geschichte. Mein Dank geht an alle Teilnehmer, an alle Helfer und an die Leitung des Vereins bzw. des Museums Tor zur Urzeit e.V., für reibungslose inhaltliche und
organisatorische Gestaltung dieses VI. Kryptozoologie-Seminares!

Der einheitliche Tenor zur Veranstaltung: Gelungen! Natürlich gibt es auch einige kleine Sachen, die man hätte besser machen können, aber wo gibt es die nicht!?
Leider konnten einige Interessenten aufgrund des Bahnstreikes Brügge nicht erreichen und so hat sich die Teilnehmerzahl auf 16 bis 20 Personen eingependelt. Während des Seminares hatte das Museum auch geöffnet und so nahmen einige Besucher zeitweise am Seminar, an einem der beiden Vorträge bzw. an der Führung durch das Museum (Museumsdirektor Dr. Gerald Kopp führte persönlich) teil.

Die Teilnehmer folgten interessiert den Ausführungen beider Referenten (Dr. Gerald Kopp und Hans-Jörg Vogel). Es wurde rege diskutiert, auch in den Pausen bei belegten Brötchen, alkoholfreien Getränken, Kaffee und Kuchen. Sogar das Wetter lies es zu, dass der gelungene Tag mit einer kleinen Grill-Fete abgerundet werden konnte. Diese,
auch meiner Meinung nach gelungene Veranstaltung ermutigt mich, schon jetzt die Vorbereitungen für das VII. Kryptozoologie-Seminar 2017 in Berlin, zu beginnen!
Ich hoffe und wünsche mir, dass auch dann wieder viele an der Kryptozoologie interessierte Leute teilnehmen.

Viele Grüße aus Berlin und nochmals vielen Dank, Euer

Hans-Jörg Vogel

PS: Zum Seminar wird es wieder ein Sonderheft geben (voraussichtlich Juli 2015), mit einem Rückblick auf das Seminar, mit Teilnehmermeinungen, Informationen zu den nächsten geplanten Projekten und einem Ausblick auf das nächste Seminar 2017 in Berlin!

 

 

Kurzer inhaltlicher Rückblick auf das VI. Seminar in Brügge, Schleswig-Holstein:

VI. Kryptozoologie Seminar 2015 und

Eröffnung der Teilausstellung „Kryptozoologie“

 im Museum: „Tor zur Urzeit e.V.“, in Brügge (Schleswig-Holstein),

am  9. Mai 2015

Ort: Museum „Tor zur Urzeit e.V.“, Dorfstraße 4, D – 24582 Brügge (Schleswig-Holstein)

Zeit: 9. Mai 2015, 10.30 Uhr bis 18.00 Uhr

Ablauf der Veranstaltung (eventuelle Änderungen im Programm vorbehalten!):

  1. 10.30 Uhr - Eröffnung
  2. 10.40 Uhr - Vortrag – Allgemeine Einführung in das Thema: Kryptozoologie; Hans-Jörg Vogel,  PowerPoint-Vortrag (ca. 80 min)
  3. 12.00 Uhr – Führung durch das MuseumDr. Gerald Kopp (ca. 90 min)
  4. 13.30 Uhr – 14.30 Pause (für Verpflegung und Getränke wird gesorgt!)
  5. 14.30 Uhr – Vortrag – Kryptide und Mythos unter dem Blickwinkel der Paläozoologie betrachtet;   Dr. Gerald Kopp (ca. 90 min)
  6. 16.00 Uhr – Diskussionen zu kryptozoologischen Exponaten und Themen im Ausstellungsteilbereich: Kryptozoologie“.
  7. Ausblick auf kommende Themen in dieser Ausstellung und neue Projekte– Hans-Jörg Vogel / André Kramer / Natale Cincinnati
  8. 18.00 Uhr  - zum Abschluss eine kleine Grillparty mit Diskussionen rund ums Thema Kryptozoologie

Anmeldeschluss für das Seminar war der 31.März 2015!

SeminargebührFür Ganztags-Teilnehmer am Seminar 30 Euro! Darin sind Eintritt ins Museum, Verpflegung und Seminarunterlagen inbegriffen. Referenten frei!

Interessenten, die nur an der Führung von Dr. Gerald Kopp (ca. 12.00 bis 13.30 Uhr) teilnehmen möchten, werden um eine Spende für das Museum gebeten.

Die Organisatoren dieser Veranstaltung, das Museum: „Tor zur Urzeit e.V.“ und das Projektteam rund um die Redaktion der Zeitschrift:  Der Kryptozoologie Report,  haben sich sehr über die doch rege Teilnahme gefreut (16 bis 20 Teilnehmer). Leider konnten aufgrund des Bahnstreikes einige Interessenten nicht teilnehmen, was wir sehr bedauert haben. So fiel leider auch der Vortrag von Tobias Möser, zum Projekt THYLACINUS, aus.

Das nächste Seminar ist in Vorbereitung und die inhhaltliche Grobplanung besteht bereits!

Hier noch einige Bilder vom Seminar:

Hans-Jörg Vogel im Ausstellungsbereich: Kryptozoologie, im Museum Tor zur Urzeit e.V., Brügge

Rasselbock, Wolperdinger und Co.

Diverse kleine kryptozoologische und mythologische Figuren

Eine von 7 Tischvitrinen. Hier das Thema: YETI

Beim Vortrag von Dr. Kopp

Führung durch das Museum

Pausengespräche

Kleine Grillparty, natürlich gab es auch hier angeregte Diskussionen!

 

 

 

 

Rückblick auf das vorletzte Seminar, Berlin, November 2013

Thema der Veranstaltung: "Kryptozoologie in Märchen, Sagen und Überlieferungen"

  • Dr. Hartmut Schmied (Rostock): „Tiere im sagenhaften Volksglauben Norddeutschlands“
  • Natale Cincinnati M.A. (Eitorf): Der Phantomhund jenseits der Sage - Eine Annäherung"
  • Jörg Dendl (Berlin): „Mythische Wesen, Wesen der Mythen - Monstren und Fabelwesen in der griechisch-römischen Überlieferung"
  • Hans-Jörg Vogel (Berlin): „Rückblick auf meine Islandreise im Juli 2013 unter dem Aspekt: Auf der Suche nach Trollen, Elfen und Feen“
  • Tobias Möser (Leichlingen): "Der Sasquatch - Nur ein Mythos der Ureinwohner?"

 

11.11.2013 00:00

Das V. Kryptozoologie Seminar in Berlin (8. und 9.11.2013) wurde erfolgreich durchgeführt.

Werte Interessenten, liebe Freunde,

nun ist das V. Kryptozoologie-Seminar in Berlin auch schon wieder Geschichte. Es war, wie abschließend von den Teilnehmern einheitlich formuliert wurde, wieder ein erfolgreiches und interessantes Seminar mit vielen, auch neuen!!!, Informationen rund um das große Thema Kryptozoologie. Hauptthema war diesmal: Kryptozoologie in Mythen, Sagen und Überlieferungen.
Beginnend mit dem Einführungsvortrag am Freitag: "Rückblick auf meine Islandreise im Juli 2013 unter dem Aspekt - Auf der Suche nach Trollen, Feen und Elfen" (Referent: Hans-Jörg Vogel / Berlin), wurde der sogenannte "Rote Faden" am Sonnabend weiter gesponnen, über die Themen: "Tiere im sagenhaften Volksglauben Norddeutschlands" (Referent: Dr. Hartmut Schmied / Rostock), "Der Phantomhund jenseits der Sage - Eine Annäherung" (Referent: Natale Guido Cincinnati M.A. / Eitorf-Halft), "Mythische Wesen, Wesen der Mythen - Monstren und Fabelwesen in der griechisch-römischen Überlieferung" (Referent: Jörg Dendl M.A. / Berlin unter Mitarbeit von Anette Pohlke, M.A. / Berlin) und "Der Sasquatch - Nur ein Mythos in den Überlieferungen der Ureinwohner?" (Tobias Möser, Diplom-Biologe / Leichlingen).
Im Mittelpunkt der Vorträge standen mythische Wesen aus den Überlieferungen und die Überlegungen, ob und wenn ja, welchen möglichen früher oder auch heute real existierenden Wesen sie entsprechen könnten bzw. mit welchen Lebewesen sie vergleichbar wären, sprich: Haben mythische Wesen in den Sagen real existierende Lebewesen zum Vorbild?
Können Tiere durch ihr Verhalten auf bevorstehende Ereignisse hinweisen? Und zum Schluss wurde heiß diskutiert zum Thema: "Was ist dran am Bigfoot-Phänomen?" Doch nur ein Mythos und kein real existierendes Wesen?
Ein kleines Highlight war auch die Ausstellung von kryptozoologischen Artefakten und Modellen!
Für das kommende Seminar in zwei Jahren wurde auch schon das Hauptthema festgelegt: "Kryptozoologie in Deutschland (und im angrenzenden deutschsprachigem Raum)"!
Vorschläge für die konkreten Themen dazu werden schon jetzt dankend angenommen. Ebenfalls sind neue Referenten herzlich willkommen! Nur Mut dazu!
Ich möchte mich hier an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bei den Referenten für Ihre hervorragenden Beiträge bedanken, ohne die, das Seminar ja keinen Sinn gemacht hätte! Und natürlich auch bei allen Teilnehmern, die mit ihrer Aufmerksamkeit und ihren regen Diskussionen dieses Seminar wieder zu einem besonderen Ereignis gemacht haben.
Ich persönlich freue mich schon jetzt auf das nächste Seminar und auf ein Wiedersehen mit vielen alten und neuen Freunden!

Euer
Hans-Jörg Vogel


Fotogalerie: V. Kryptozoologie-Seminar 2013

/album/fotogalerie-veranstaltungen/ausstellung-1-jpg/

—————

/album/fotogalerie-veranstaltungen/ausstellung-2-jpg/

—————

/album/fotogalerie-veranstaltungen/ausstellung-6-jpg/

—————

/album/fotogalerie-veranstaltungen/ausstellung-7-jpg/

—————

/album/fotogalerie-veranstaltungen/ausstellung-8-jpg/

—————

/album/fotogalerie-veranstaltungen/ausstellung-10-jpg/

—————

/album/fotogalerie-veranstaltungen/ausstellung-11-jpg/

—————

/album/fotogalerie-veranstaltungen/ausstellung-12-jpg/

—————

/album/fotogalerie-veranstaltungen/ausstellung-13-jpg/

—————

/album/fotogalerie-veranstaltungen/ausstellung-14-jpg/

——————————


Kontakt

Der Kryptozoologie Report

Anschrift:

Redaktion DKR
c/o Hans-Jörg Vogel
Lindenberger Str. 25

D - 13156 Berlin


Mobil: 0176 - 78220971



Nationale und internationale Veranstaltungen und Ausstellungen zu kryptozoologischen Themen

Am 6. Februar 2015 findet in Paris eine kryptozoologische Veranstaltung statt!

18.00 Uhr, Comptoir Général Ghetto Museum, 80 quai Jemmapes. 75011. Paris.

Aufführung des Films: Cryptopuzzle, eine Dokumentation von Jacques Mitsch

Weitere Teilnehmer: Benoit Grison und Michel Ballot

mokelembembeexpeditions.blogspot.fr/


Monster? - Nessie, Bigfoot und Kraken auf der Spur

Vom 28.05.2014 bis 01.03.2015 können Sie im Naturhistorischen Museum in Mainz , die Sonderausstellung: "Monster? - Nessie, Bigfoot und Kraken auf der Spur", besuchen!

Weitere Informationen dazu finden Sie auf den Internetseiten des Museums!

www.mainz.de/nhm/

www.mainz.de/nhm/veranstaltungen/sonderausstellung.html
 

 (Die Redaktion des DKR übernimmt keine Garantie für die übermittelten Informationen!)


International Cryptozoology Museum

Das erste internationale Museum zum Thema Kryptozoologie, geleitet von Loren Coleman

lorencoleman.com/

cryptozoologymuseum.com/

The International Cryptozoology Museum™

Director/Founder: Loren Coleman

Assistant Director: Jeff Meuse

Kontakt:
Loren Coleman, Director and Founder
International Cryptozoology Museum™
Post Office Box 4311
Portland, ME 04101

oder

11 Avon Street
Portland, ME 04101

Email: lcoleman@maine.rr.com

Achtung! Das Museum ist umgezogen!

Neue Adresse folgt bald!


Veranstaltungen

05.12.2015 17:45

Ohio Bigfoot Conference 2016

www.fathomfrontiers.com/obc/

Weiterlesen

—————

20.07.2015 07:31

Monster Family-Weekend, 25. und 26. Juli im Galileo-Park, Lennestadt-Meggen

Hier die Veranstaltungen im Überblick!

Weiterlesen

—————