11.11.2013 00:00

Das V. Kryptozoologie Seminar in Berlin (8. und 9.11.2013) wurde erfolgreich durchgeführt.

Werte Interessenten, liebe Freunde,

nun ist das V. Kryptozoologie-Seminar in Berlin auch schon wieder Geschichte. Es war, wie abschließend von den Teilnehmern einheitlich formuliert wurde, wieder ein erfolgreiches und interessantes Seminar mit vielen, auch neuen!!!, Informationen rund um das große Thema Kryptozoologie. Hauptthema war diesmal: Kryptozoologie in Mythen, Sagen und Überlieferungen.
Beginnend mit dem Einführungsvortrag am Freitag: "Rückblick auf meine Islandreise im Juli 2013 unter dem Aspekt - Auf der Suche nach Trollen, Feen und Elfen" (Referent: Hans-Jörg Vogel / Berlin), wurde der sogenannte "Rote Faden" am Sonnabend weiter gesponnen, über die Themen: "Tiere im sagenhaften Volksglauben Norddeutschlands" (Referent: Dr. Hartmut Schmied / Rostock), "Der Phantomhund jenseits der Sage - Eine Annäherung" (Referent: Natale Guido Cincinnati M.A. / Eitorf-Halft), "Mythische Wesen, Wesen der Mythen - Monstren und Fabelwesen in der griechisch-römischen Überlieferung" (Referent: Jörg Dendl M.A. / Berlin unter Mitarbeit von Anette Pohlke, M.A. / Berlin) und "Der Sasquatch - Nur ein Mythos in den Überlieferungen der Ureinwohner?" (Tobias Möser, Diplom-Biologe / Leichlingen).
Im Mittelpunkt der Vorträge standen mythische Wesen aus den Überlieferungen und die Überlegungen, ob und wenn ja, welchen möglichen früher oder auch heute real existierenden Wesen sie entsprechen könnten bzw. mit welchen Lebewesen sie vergleichbar wären, sprich: Haben mythische Wesen in den Sagen real existierende Lebewesen zum Vorbild?
Können Tiere durch ihr Verhalten auf bevorstehende Ereignisse hinweisen? Und zum Schluss wurde heiß diskutiert zum Thema: "Was ist dran am Bigfoot-Phänomen?" Doch nur ein Mythos und kein real existierendes Wesen?
Ein kleines Highlight war auch die Ausstellung von kryptozoologischen Artefakten und Modellen!
Für das kommende Seminar in zwei Jahren wurde auch schon das Hauptthema festgelegt: "Kryptozoologie in Deutschland (und im angrenzenden deutschsprachigem Raum)"!
Vorschläge für die konkreten Themen dazu werden schon jetzt dankend angenommen. Ebenfalls sind neue Referenten herzlich willkommen! Nur Mut dazu!
Ich möchte mich hier an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bei den Referenten für Ihre hervorragenden Beiträge bedanken, ohne die, das Seminar ja keinen Sinn gemacht hätte! Und natürlich auch bei allen Teilnehmern, die mit ihrer Aufmerksamkeit und ihren regen Diskussionen dieses Seminar wieder zu einem besonderen Ereignis gemacht haben.
Ich persönlich freue mich schon jetzt auf das nächste Seminar und auf ein Wiedersehen mit vielen alten und neuen Freunden!

Euer
Hans-Jörg Vogel

 

Fotos folgen in Kürze!

—————

Zurück


Kontakt

Der Kryptozoologie Report

Anschrift:

Redaktion DKR
c/o Hans-Jörg Vogel
Lindenberger Str. 25

D - 13156 Berlin


Mobil: 0176 - 78220971